#3 Ratatöskr – flinke Neuigkeiten

Die Neuigkeiten der Woche: Ornellas Vortrag zu Praktiken zur Handhabung von Krankheiten und Alltagsproblemen in Volksglauben, früchtetragendes Kaffeetrinken mit Jan Hecker-Stampehl, Kartendschungel, voller Einsatz für den Blog und Aufnahme der Sprecherstimme für den Imagefilm
DSC_1258
Adrian und Ornella brennen für die Blogarbeit!

Die dritte Woche des neuen Jahres startete mit Ornellas Vortrag zu Praktiken zur Handhabung von Krankheiten und Alltagsproblemen in Volksglauben. Wir hörten allerlei Skurriles aus den Sammlungen des Folkloristen Johan Theodor Storaker, der in ganz Norwegen herumreiste und regionale Traditionen und Volksglaube schriftlich dokumentierte. Zum Teil berichtet er von Heilungsmethoden mit Kräutern und Pflanzen, die sich auch in heutiger Naturheilkunde wiederfinden. Wenn aber die Rede ist von Baden in Kuheingeweiden, Vergraben von Haaren und Fingernägeln und Zauberformeln, lernen wir eine Welt kennen, die nicht viel mit der Praxis Berliner oder Osloer Hausärzte zu tun hat. Neben den Storaker-Sammlungen präsentierte Ornella verschiedene Praktiken aus den sogenannten Svartbøker (Schwarzbüchern), die vor allem magische Sprüche beinhalten.

Für alle Interessierten gibt es wie gewohnt bald den schriftlichen Artikel zum Vortrag!

Dienstagabend wurde die Kaffeemaschine im Lekrum (Studentenraum unseres Instituts) angeschmissen und in gemütlicher Runde getagt. Unser beratender Dozent Dr. Jan Hecker-Stampehl wohnte unserer Runde bei und wir tauschten uns über den neuesten Stand des Projekts aus. Wir stellten den Blog vor, berichteten von den Fortschritten beim Imagefilm und diskutierten längerfristige Ziele und Perspektiven. Da Jan selber aktiver Blogger ist –

er betreibt schon seit einiger Zeit den Nordic History Blog zur Geschichte Nordeuropas –

http://nordichistoryblog.hypotheses.org/

ist er der beste Ansprechpartner am Institut für Fragen zu Bloggestaltung.

Am Ende des Abends standen viele neue Ideen und Anregungen sowie die Erkenntnis, dass es wichtig und bereichernd für uns ist, immer wieder mit anderen Leuten über unser Vorhaben zu reflektieren, um neue Perspektiven zu gewinnen.

Donnerstagmorgen arbeiteten alle fleißig in ihren Arbeitsgruppen. Die Routenplaner kämpften sich durch den dichten Kartendschungel, die Finanzgruppe surfte weiter – immer Richtung nächster Bewerbungsfristen-Welle.

 DSC_1251
Tanya und Johanna bei der Arbeit – bei dem Lächeln müssen wir doch alle Förderungen bewilligt kriegen, oder?

Für uns Blogger hieß es Content, Content und nochmal Content:
Wochenbeiträge erstellen, Artikel hochladen – die Tastaturen liefen heiß und wir brennen für die Blogarbeit. Noch Zweifel? (Se under!)

 DSC_1258

Am Wochenende machten wir uns erneut an den Imagefilm. Ich hatte dabei die Ehre, die Sprecherstimme einsprechen zu dürfen, was viel Spaß und einige amüsante Outtakes brachte. Wenn der Film fertig ist, machen wir uns sicherlich mal an einen Outtake-Zusammenschnitt – schon jetzt haben wir genügend Material für ein eigenes Comedy-Format!

Trotz der Feststellung, dass eine Szene noch dringend am kommenden Wochenende nachgefilmt werden muss, deutet sich die Fertigstellung des Films an. Wir sind selber  unheimlich aufgeregt und können es kaum erwarten, unser erstes kleines Werk zu vollenden und auf dem Blog zu präsentieren.

Jetzt fiebern wir erst mal dem Drehen und Schneiden am nächsten Wochenende entgegen und sind gespannt wie weit wir bis Sonntagabend kommen!

Ihr auch? Leif #4 hält euch nächste Woche auf dem Laufenden. Vi ses!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s