#7 Ratatöskr – flinke Neuigkeiten: „Die erste Förderung bewilligt!“ und „Trainingstage im Thüringer Wald“

DSCF9280

Marian, Adrian und Björn im Aprilschnee des Thüringer Waldes

.

Es war Donnerstag, der 04.04. als uns die frohe Nachricht erreichte. Björn saß noch in der Uni und schrieb seine Norwegisch-Klausur nach (eine 1,0 – gratulerer!!), als Marian und ich mit dem Auto in der Dorotheenstraße hielten, um ihn für eine letzte kleine Reise abzuholen, bevor es dann am Montag wieder ins neue Semester gehen sollte.

Ich stieg kurz aus dem Auto und begab mich zum Institut. Marian meinte er würde kurz sitzen bleiben, damit wir keinen unnötigen Strafzettel bekommen.

Wir wussten nicht, dass es doch etwas länger dauern würde, bevor ich zurückkommen würde. Denn als Björn seine Klausur abgegeben hatte, bat uns unsere Norwegisch-Dozentin Jana Eder noch einmal kurz mit in ihr Büro zu kommen. Sie habe gute Neuigkeiten für uns!
Wir waren gespannt, was nun kommen würde und trauten unseren Ohren kaum, als sie sagte, dass sie auf eigene Faust Mittel für unser Projekt beantragt und nun eine positive Rückmeldung von SIU Senter for internasjonalisering av utdanning bekommen hatte:

Wir bekommen 7000 norwegische Kronen für unser Projekt! Damit füllt sich die Projektkasse zum ersten Mal und wir sind der Verwirklichung ein ganzes Stück näher gekommen. Vielen Dank, Jana! Das bedeutet uns wirklich viel!

SIU ist eine staatliche Institution in Norwegen, die sich um die Förderung interkultureller Zusammenarbeit im Bereich Bildung kümmert. Wer mehr lesen möchte:

http://www.siu.no

Nun muss es in Sachen Projektfinanzierung natürlich weitergehen. In wenigen Tagen werden wir endlich unsere Crowdfundingpräsenz eröffnen. Wir sind unglaublich gespannt auf die Resonanz der Leute. Wie wird unser Projekt angenommen? Gibt es Menschen, die uns unterstützen möchten?

Oh, Marian sitzt ja noch im Auto! Jetzt aber schnell runter. Trotz einiger Minuten Wartezeit, konnte er uns nicht böse sein, als er die gute Nachricht hörte. Wir drückten uns alle kräftig und machten uns dann gut gelaunt auf den Weg nach Zella-Mehlis, Björns Heimatort im schönen Thüringer Wald.

Und siehe da, dort lag noch Schnee! Und zwar nicht zu wenig. Am Freitag machten wir eine lange Wanderung – mit Gepäck natürlich – durch den bezaubernden Wald entlang des Rennsteigs. Die Fichten waren mehr weiß als grün und an manchen Nadeln hingen wunderschöne Eiskristalle.

DSCF9260

Walking in a winter wonderland…

.

DSCF9315

Gibt es Ausrüster, die uns unterstützen möchten? Wir stellen uns für Fotoshootings zur Verfügung!

.

Hinter den dichten Nebelschwaden, zeigten sich allmählich die Umrisse einer schönen alten Holzhütte, die von kunstvoll geschnitzten Waldgeistern bewacht wurde. Dort gönnten wir uns dann deftiges Essen und unterhielten uns mit dem gesprächigen Kellner, der viel zu erzählen hatte über Lebensmittel- und Pharmaindustrie und einem Buch, das unser Leben verändern würde. Wir werden bestimmt mal reinschauen…

DSCF9304

Langsam gab der Nebel diese Holzhütte und ihren Wächter für die fremden Wanderer frei…

.

Samstag kosteten wir den Schnee dann vollends aus und machten eine Skilanglauf-Tour. Die erste und letzte der Saison für uns drei. Wer hätte gedacht, dass das noch klappt. Was für ein gelungener Winter-Abschied!

Da Björn Geburtstag hatte, erlebten wir hinterher einen geselligen Abend mit seiner Familie. Wie schon am Tag zuvor, wurden wir von seiner Mutter mit einem leckeren Mittagessen verwöhnt. Vorher und hinterher gab es kunstvoll mit Marzipan verzierte Torte von seiner Schwester. Seinen krönenden Abschluss fand der Abend, als uns Björns Opa Ebi, sich selbst auf der Gitarre begleitend, ein paar muntere regionale Lieder in Mundart vorsang. Zum Glück gab es nach jedem Lied für Marian und mich dann noch eine hochdeutsche Übersetzung.

Es waren ein paar schöne Tage dort unten. Und der Trainingseffekt von Skitour und Wanderung ist in den Beinen zu spüren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s