Semesterferien :-)

bauer_he_found_her_in_a_treeHei alle sammen!

Derzeit sind Semesterferien und alle unsere Autor_innen, Projekt-engagierten und Mitmachenden sind entweder unterwegs oder büffeln ihre Hausarbeiten durch. Ab Mitte April werden wir mit neuen Beiträgen, einem ganz neuen Kurskonzept und spannendem Videocontent wieder für Euch da sein:
Ausgeruht, frischgemacht und mit einer Riesen-Motivation vom nahenden Frühling!

Solange könnt ihr gerne durch unsere Beiträge stöbern oder selbst uns etwas schicken, alles was ihr spannend findet. Wir freuen uns drauf.

Bis April, die Wanderstudenten!

Der Osebergfund, Königinnengrab oder die Beerdigung einer Völva?

DSC_1550Artikel von Alisa Gnamm

Vor gut 110 Jahren, im Sommer 1903, stieß ein Gutsbesitzer nahe Tønsberg beim Abtragen seines Hügels am Oslofjord auf ein Wikingerschiff, welches im Jahre 1904 nach über tausend Jahren unter der Erde geborgen werden konnte. Besonders wertvoll und einzigartig ist der Fund für die  Forschung, da er durch die lehmige Erde fast vollständig konserviert wurde. Weiterlesen

Im Gespräch mit Jón Viðar Sigurðsson – Professor für Mittelaltergeschichte an der UiO

Sigurdsson4

Jon Vidar Sigurdsson in seinem Büro am IAKH

Samstagmittag an der Universität Oslo – Marian und ich sind verabredet mit Jón Viðar Sigurðsson. Vor dem Institutsgebäude wartet der isländische Historiker auf uns…

Weiterlesen

Gokstad – Das Schiff aus dem Grab

Artikel von Marian Schubert

Zeitsprung. Wir sind nun seit einiger Zeit aus Norwegen zurück, und noch länger ist es her, dass wir unsere Reise antraten. Anfang August 2013 waren alle Teilnehmer der Reise auf einer malerisch gelegenen Schäreninsel im Süden Norwegens versammelt.

1

Zwar war diese Landzunge, welche weit ins Meer hineinreichte von einer Bunkeranlage aus dem zweiten Weltkrieg durchzogen, die sich durch kleine Türmchen hier und da auch oberhalb des steinernen Bodens zeigte. Zwar fuhr jede Stunde eine riesige Fähre nur ein paar hundert Meter von uns entfernt in Richtung Hafen der nahegelegenen Stadt Sandefjord.  Dennoch fiel es mir nicht schwer zu glauben, dass vor hunderten von Jahren hier die so sagenumwobenen Wikinger hausten, Handel betrieben und mit ihren Schiffen in See stachen. Die wunderbare Landschaft und das weite, offene Meer muss schon damals die Leute angezogen haben. Und tatsächlich, die Region um Sandefjord ist geschichtsträchtig. Weiterlesen

Skiringssalr und Kaupang in Viken

Kart_over_VikenEine historische Zusammenfassung der Reise

Es ist jetzt 3 Monate her, als wir uns auf den Weg begaben von den Schärengärten Sandefjords über die Seenreiche Nordmark, das fruchtbare Ringerike und Toten, über die kargen Berge Rondanes hinauf bis zu St. Olavs Ruhestätte: dem Nidarosdom in Trondheim. Von Anfang an war es auch ein historischer Lauf durch die vorchristliche Geschichte Norwegens. Wohl auf kaum einer anderen Route Nordeuropas findet man solch eine Dichte an heidnischer, vikingerzeitlicher und mit Folklore behafteter Geographie wie auf dem Pilgerweg des heiligen Olav II. Haraldsson.

Über diese Dichte sei im Folgenden eine Übersicht gegeben, ein kleiner Reiseführer über die historischen Etappenpunkte heidnischer Geschichte auf christlichen Pfaden. Dieser erste Teil bietet den Auftakt einer historischen Reihe. In regelmäßigen Abständen werden dann die folgenden Etappenabschnitte der Reise folgen.

. Weiterlesen

Interview mit Glittertind

Glittertind_-_Evige_Asatro_(album_cover)

Am 08. September hat uns unsere Suche nach Spuren der heidnischen Geschichte in Norwegen auch ein Interview mit der Viking-Rock/Metal Band Glittertind beschert. Im Osloer Øvingshotell hatten wir das Vergnügen Torbjørn, Bjørn und Geirmund persönlich kennen zu lernen und ihnen Löcher in den Bauch zu fragen. Die super sympatischen Jungs wissen nicht nur musikalisch zu beeindrucken. Auch ihr intelligenter und tief reflektierter Umgang mit leidlichen Themen wie Rechtsextremismus, Gewaltverherrlichung und Kirchenhass innerhalb der Metalszene haben uns sehr gefallen. Wir möchten Glittertind von ganzem Herzen für dieses spannende und aufschlussreiche Interview danken und legen jedem, der Interesse an schwungvollem und folkigem Metal hat, eine Kostprobe dringend ans Ohr. Ihr neues Album wird in Kürze erscheinen und wir hoffen  sehr auf ein paar Konzerte auch in deutschen Landen.

Glittertind? – Anbefales!…zur Website

PS: Die Transkription des Interviews ist auf dem Weg. Folgt unserem Blog und erfahrt in Kürze alle spannenden Details.

Ankunft.

PIC_0168

Ankunft – 29.08.2013, 18:30 Uhr, Nidarosdom (Trondheim)

Das letzte Mal die Wanderschuhe schnüren.

Ein seltsames Gefühl. Ich freute mich auf das Ankommen und doch war es ein wenig seltsam zu wissen, dass es in ein paar Stunden vorbei sein würde mit dem Leben, mit der Routine, an die wir uns in den letzten Wochen gewöhnt hatten.

Weiterlesen

In Trondheim angekommen!!!

Wir geben hiermit bekannt, dass wir Trondheim endlich erreicht haben. Planmäßig, erschöpft und frohen Mutes sind wir bereits am 29.08. um 18.30 Uhr vor dem Nidaros Dom angekommen. Leider war bisher noch nicht viel Zeit zum schreiben, deshalb ist dies nur ein kurzes Status-Update. In den nächsten Tagen kommt natürlich ein ausführlicher Bericht ;-).

Wir bitten um Geduld- bis dahin und liebe Grüße,

die Wandersleut`