Wanderstudenten bei Crowdfund

Die Spannung steigt – unsere Crowdfund-Präsenz ist endlich online!

http://www.inkubato.com/de/projekte/Wanderstudent

Jetzt geht es darum, dass wir gemeinsam die letzten Mittel für unsere Expedition zusammen bekommen. Bis zum 10.08. peilen wir eine Summe von 1100 € an.

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Ackermann_begradigt.png Author: International Students’ Committee

Weiterlesen

Urzeit wars, da Ymir hauste…

0299

Seit` an Seit` sie stehen
Uralte Kämpen mit Schildschaar und Schwert
Wachen der Zeiten tausende Jahr`
Donnerschwer rauschet ihr Haarweiß zu Tale, laut hinunter
von rüstbeschlagenen Schultern
Und sehet- nicht regt sie Kälte noch Wind
Ist Anmut dem Fremden, ist Demut gekommen
Stets haben sie dem stolzen
den Atem bezwungen…

.

Naturmystik, Sagas und Norwegens Identitätskonstruktionen

Artikel von Björn Griebel

Vieles wurde der imposanten Natur unserer Erde gedichtet. Immer wieder trugen außergewöhnliche Berge, beeindruckende Wasserfälle und anmutige Landschaften zur Mythenbildung bei. Viele der eindrucksvollen Naturerscheinungen eines Landes, haben ihre ganz eigene spannende Geschichte. Weiterlesen

Mythologie heute – Trolle und Huldren in den Nachrichten

Artikel von Adrian Schneider

Was sind Trolle, Elfen und Huldren? Marian und Christoph haben uns in ihren Artikeln aufgezeigt, wo sie herkommen und wo man ihnen heute begegnet.

Wo die Elfen tanzen – Marian Schubert
Norwegen und die Trolle – Christoph Dierking

Lardal_kommDoch wie präsent sind diese mystischen Wesen im Norwegen des 21. Jahrhunderts? Und wie lässt sich das annähernd repräsentativ untersuchen?

Die Antwort lässt sich nicht in altern Märchen- oder Sagabüchern finden,…

Weiterlesen

Weihnachten und altnordisches Jul – zwei Feste, eine Jahreszeit.

b1Artikel von Christoph Dierking

Ein heller Stern erstrahlt über einem Stall in Bethlehem. Hier haben die schwangere Maria und ihr Mann Josef eine Unterkunft für die Nacht gefunden. Alle Gästehäuser waren belegt. Kein Wunder, waren doch zahlreiche Menschen nach Bethlehem gereist. Kaiser Augustus hatte zur Volkszählung gerufen und so hatten sich auch Maria und Josef auf den Weg gemacht. Erschöpft von den Strapazen des Tages fallen die beiden ins Stroh und schlafen ein. Doch mitten in der Nacht bringt Maria ihr Kind zur Welt. Liebevoll legt sie es in die Krippe, von Pferden und Eseln umgeben. Bald darauf gesellen sich die Hirten und die Heiligen Drei Könige dazu, die Gold, Weihrauch und Myrre im Gepäck haben – als Gaben für das neugeborene Jesuskind.

Weiterlesen