Es kam ein Mann im Regenwetter…

_DSC7560

Artikel von Adrian Schneider

„Es kam ein Mann im Regenwetter, der nichts von diesem Ort wusste. (…) Mein Nachfolger, der ein sehr sozialer Typ ist, und ich, wir waren beide da und haben uns gefreut. Wir holten ihn rein… Er hatte ein schmerzendes Knie, also mussten wir einen Arzt finden und ihn versorgen. Er blieb vier Tage, und um es nicht zu lang zu machen: Er schrieb ins Gästebuch, dass er unterwegs war um sich selbst und seinen Glauben zu finden, er wisse aber noch nicht, ob er seinen Glauben schon gefunden habe, aber er habe einen neuen Glauben an die Menschen gefunden. Das war ein schönes Erlebnis.“

Weiterlesen

Advertisements

Skål! Die Wanderstudenten zu Besuch in der Ægir Bryggeri in Flåm

Hei sann!

Das Sommersemester hat begonnen und unsere Projektarbeit geht weiter. Für alle die es kaum erwarten können den fertigen Film anzuschauen und immer wieder nachfragen, wann er denn endlich fertig sei, gibt es in diesem Semester erste Geschmacksproben in Form von 3-4 minütigen Interviewausschnitten. So wie wir euch im letzten Semester ein paar unserer Interviewpartner per Blogartikel und Bildern vorgestellt haben, wird es jetzt fortlaufend Portraits geben, die diesmal aber noch anschaulicher sind, weil wir unsere Gesprächspartner direkt zu Wort kommen lassen.


.
Den Anfang macht hier der Sketch zum Interview mit Aud Melås und Evan Lewis von der Ægir Bryggeri in Flåm.

Artikel von Adrian Schneider

Weiterlesen

Im Gespräch mit Jón Viðar Sigurðsson – Professor für Mittelaltergeschichte an der UiO

Sigurdsson4

Jon Vidar Sigurdsson in seinem Büro am IAKH

Samstagmittag an der Universität Oslo – Marian und ich sind verabredet mit Jón Viðar Sigurðsson. Vor dem Institutsgebäude wartet der isländische Historiker auf uns…

Weiterlesen

Ankunft.

PIC_0168

Ankunft – 29.08.2013, 18:30 Uhr, Nidarosdom (Trondheim)

Das letzte Mal die Wanderschuhe schnüren.

Ein seltsames Gefühl. Ich freute mich auf das Ankommen und doch war es ein wenig seltsam zu wissen, dass es in ein paar Stunden vorbei sein würde mit dem Leben, mit der Routine, an die wir uns in den letzten Wochen gewöhnt hatten.

Weiterlesen

Wandergruppe – Der erste Pausentag

1150126_665589300136488_797303839_n

19 Tage Wanderung liegen hinter uns. Bald geht es Richtung Gebirge. Wir entschlossen uns kurzfristig einen Pausetag einzulegen. Einen Tag kein Zelt aufbauen, sondern rumhängen, lesen, futtern und vor allem einmal trocknen. Gemeinsam mit Marian und Björn schlugen wir das Zelt auf einem Campingplatz in Tretten im Gudbrandsdal auf, um als ganze Gruppe ein paar ruhige Stunden zu verbringen. Die letzten Tage waren sehr fordernd für unsere Körper. Weiterlesen

Wanderstudenten bei Crowdfund

Die Spannung steigt – unsere Crowdfund-Präsenz ist endlich online!

http://www.inkubato.com/de/projekte/Wanderstudent

Jetzt geht es darum, dass wir gemeinsam die letzten Mittel für unsere Expedition zusammen bekommen. Bis zum 10.08. peilen wir eine Summe von 1100 € an.

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Ackermann_begradigt.png Author: International Students’ Committee

Weiterlesen

Mythologie heute – Trolle und Huldren in den Nachrichten

Artikel von Adrian Schneider

Was sind Trolle, Elfen und Huldren? Marian und Christoph haben uns in ihren Artikeln aufgezeigt, wo sie herkommen und wo man ihnen heute begegnet.

Wo die Elfen tanzen – Marian Schubert
Norwegen und die Trolle – Christoph Dierking

Lardal_kommDoch wie präsent sind diese mystischen Wesen im Norwegen des 21. Jahrhunderts? Und wie lässt sich das annähernd repräsentativ untersuchen?

Die Antwort lässt sich nicht in altern Märchen- oder Sagabüchern finden,…

Weiterlesen

#Ratatöskr – flinke Neuigkeiten: „In 2 Monaten geht’s los: Wanderstudenten on Tour!“

In circa 2 Monaten geht die Reise los! Der Countdown läuft und ich muss zugeben, dass mir doch manchmal mulmig wird, wenn ich an die 35 Tagesmärsche mit Gepäck denke, die wir zurücklegen müssen, um am Nidarosdom anzukommen.

Sind wir den Strapazen gewachsen? Schaffen wir es dabei gute Filmaufnahmen zu machen?
Befürchtungen helfen uns nicht weiter – Training hingegen schon!

Seit Beginn dieses Semesters waren wir jedes Wochenende auf Wanderung im Berliner Umland. Wir lernen nach und nach alle Endbahnhöfe der S-Bahn kennen und der Trainingseffekt macht sich mental und physisch langsam aber sicher bemerkbar.

_DSC6278
Nochmal den Schlaf aus den Augen reiben – und dann gehts los! Björn ist schon hellwach.

Weiterlesen