Neues Gold aus altem Glanz – Das Gudbrandsdal und sein Herrschersitz Hundorp

Hundorp IV

Dale Gudbrandshof in Hundorp/ Sør Frogn Kommune


Artikel von Björn Griebel

.
Als Perle hat ihn Ole Tvete Muriteigen, Ordfører der Senterpartiet (Parteivorstand der Zentrumspartei) in Sør-Fron Kommune auf seinem Blogg bezeichnet. „Det er ingen tvil: Dale-Gudbrands gård er en perle i Gudbrandsdalen, og stedet har stort potensiale.” (Es gibt keinen Zweifel: Dale Gudbrandshof ist eine Perle im Gudbrandsdal und der Ort hat großes Potenzial.) An der Schönheit des geschichtsschweren Hofes in Hundorp, nördlich von Ringebu besteht gewiss keinerlei Zweifel. Malerisch am sanften Talhang zwischen dem Fluß Lågen und an der Europastraße 6 gelegen, ist der Dale Gudbrandshof mit seinen renovierten, größtenteils weißen Holzhäusern im Empire Stil ein echter Eyecatcher. Das gilt auch für die weithin sichtbaren Grabhügel.

Weiterlesen

Skål! Die Wanderstudenten zu Besuch in der Ægir Bryggeri in Flåm

Hei sann!

Das Sommersemester hat begonnen und unsere Projektarbeit geht weiter. Für alle die es kaum erwarten können den fertigen Film anzuschauen und immer wieder nachfragen, wann er denn endlich fertig sei, gibt es in diesem Semester erste Geschmacksproben in Form von 3-4 minütigen Interviewausschnitten. So wie wir euch im letzten Semester ein paar unserer Interviewpartner per Blogartikel und Bildern vorgestellt haben, wird es jetzt fortlaufend Portraits geben, die diesmal aber noch anschaulicher sind, weil wir unsere Gesprächspartner direkt zu Wort kommen lassen.


.
Den Anfang macht hier der Sketch zum Interview mit Aud Melås und Evan Lewis von der Ægir Bryggeri in Flåm.

Artikel von Adrian Schneider

Weiterlesen

Urzeit wars, da Ymir hauste…

0299

Seit` an Seit` sie stehen
Uralte Kämpen mit Schildschaar und Schwert
Wachen der Zeiten tausende Jahr`
Donnerschwer rauschet ihr Haarweiß zu Tale, laut hinunter
von rüstbeschlagenen Schultern
Und sehet- nicht regt sie Kälte noch Wind
Ist Anmut dem Fremden, ist Demut gekommen
Stets haben sie dem stolzen
den Atem bezwungen…

.

Naturmystik, Sagas und Norwegens Identitätskonstruktionen

Artikel von Björn Griebel

Vieles wurde der imposanten Natur unserer Erde gedichtet. Immer wieder trugen außergewöhnliche Berge, beeindruckende Wasserfälle und anmutige Landschaften zur Mythenbildung bei. Viele der eindrucksvollen Naturerscheinungen eines Landes, haben ihre ganz eigene spannende Geschichte. Weiterlesen

Mythologie heute – Trolle und Huldren in den Nachrichten

Artikel von Adrian Schneider

Was sind Trolle, Elfen und Huldren? Marian und Christoph haben uns in ihren Artikeln aufgezeigt, wo sie herkommen und wo man ihnen heute begegnet.

Wo die Elfen tanzen – Marian Schubert
Norwegen und die Trolle – Christoph Dierking

Lardal_kommDoch wie präsent sind diese mystischen Wesen im Norwegen des 21. Jahrhunderts? Und wie lässt sich das annähernd repräsentativ untersuchen?

Die Antwort lässt sich nicht in altern Märchen- oder Sagabüchern finden,…

Weiterlesen

Synkretismus auf dem Dach- Drachengiebelzierden als nationales Identifikationsmoment

800px-Lom_stavkyrkje_drakehovud

Artikel von Björn Griebel

Es war bei unserer Reise in den verschneiten Winterwald des Thüringer Rennsteiges. Der Winter lag in seiner letzten Blüte und wir wollten die verstobenen Baumwipfel und Schneedünen nicht dem Frühling weichen lassen, ohne der weißen Pracht auf Skiern gehuldigt zu haben. Klingt das zu pathetisch? Nun der Anblick hat es gerechtfertigt und dieses Pathos wurde noch verstärkt, als unter dem weißverhangenen Fichtenwald die Silhouette eines Drachengiebels durch den Nebel stach. Weiterlesen

*Der schlaue Runenstein – Sportsvereine, Nordische Mythologie und Identifikation

2522313

Logo Stavanger Vikings Athletic Department

Artikel von Adrian Schneider

Sportvereine sind in vielen Gesellschaften ein verbindendes Element und haben große Bedeutung für den Alltag einiger Menschen. Der Sportverein ist oft symbolischer Vertreter einer lokalen Gruppe, die sich durch den Verein repräsentiert fühlt. Das kann für die aktiven Mitglieder des Vereins, aber auch für ganze Stadtteile, eine Stadt oder gar eine ganze Region gelten.

Geht man also der Frage nach der kulturellen Identität der Norweger nach, ist es sinnvoll einen Blick auf die Sportsvereine des Landes zu werfen. Jeder Sportsverein hat eine Reihe wichtiger Symbole, wie das Vereinslogo und die Vereinsfarben, das Trikot, Fanbekleidung, Fangesänge und, vielleicht am bedeutendsten, den Vereinsnamen. Diese Symbole dienen einerseits der Abgrenzung von anderen Gruppen und somit gleichzeitig der Stärkung des Wir-Gefühls. Dadurch, dass sie stets präsent sind, ist es nicht schwer sie aufzuspüren und unter einer eigenen Perspektive zu betrachten.

Wenn alte Mythen und Götter also noch eine Rolle für die Selbstdefinition der Norweger spielen, müssten sie auch Vereinswesen Norwegens in irgendeiner Form auftreten.

Weiterlesen